Waldfest für Daheim

Leider konnte auch dieses Jahr unser traditionelles Waldfest nicht wie gewohnt stattfinden. Dennoch wollten wir diesmal nicht komplett auf die hausgemachten Spezialitäten verzichten und haben uns eine Alternative einfallen lassen. Unsere berühmte Schlachtplatte, sowie Bratwürste mit Kartoffelsalat wurden dieses Jahr direkt nach Hause geliefert.


Schon Wochen im Voraus begannen unsere Helferinne und Helfer mit den Vorbereitungen. Es wurden Bestellzettel gedruckt und im Ortsgebiet, sowie in den umliegenden Gemeinden verteilt. Schon kurze Zeit später liefen die Telefone heiß, Die Nachfrage war enorm.


Noch bevor alle Bestellungen eingegangen, waren musste mit der Produktion der Würste begonnen werden. Hier übernahm, wie gewohnt Walter Mutz die Führung und füllte mit den Helfern das Kühlhaus in kürzester Zeit.


Fleisch und Würste warten auf die Vereinigung mit dem Sauerkraut

Am Samstag dann begann der Tag für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer schon sehr früh. Kartoffeln für den Salat wurden gekocht, gerieben und alles mit Liebe abgeschmeckt. Eine kleine Produktionsstraße wurde eingerichtet und die Abholstation aufgebaut.


Heinz Dengler und Guy Burgun bereiten die Spezialitäten vor

Im Vorfeld wurden optimierte Auslieferungsrouten erstellt und die Bestellungen auf verschieden Auslieferungsteams verteilt. Die Fahrer erhielten noch eine kurze Einweisung in die Touren, dann konnten die, teils elektrisch betriebenen Flottenfahrzeuge auch schon mit den köstlich duftenden Spezialitäten beladen werden.


Rainer Proß gibt eine kurze Einweisung für die Auslieferung

Jetzt konnte es richtig los gehen.

Pünktlich um 11:00 Uhr wurden die ersten Mahlzeiten zugestellt.

Dann ging es im Eiltempo quer durch den ganzen Flecken. Aus jeder Ecke waren Bestellungen aufgegeben worden und die zwölf Auslieferer hatten mächtig zu tun.


In der Küche herrschte jetzt Hochbetrieb. Sowohl die Lieferfahrzeuge, als auch die zahlreichen Abholer wollten bedient werden. Eine logistische Meisterleistung! Dank der tollen Vorbereitung konnten Schlachtplatte, Bratwürste und Co. im Minutentakt ausgegeben werden.


Sabine Oster bestückt die Warmhalteboxen für die Fahrer

Knapp zwei Stunden später war auch schon alles vorbei. Die Küche war restlos ausverkauft. Nicht mal mehr eine Scheibe vom selbst gebackenen Brot war übrig geblieben.


Vielen Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer für den tollen und großartigen Einsatz und auch an alle Bestellerinnen und Besteller, die uns auch unter diesen besonderen Umständen treu geblieben sind und uns so weiter unterstützen!!!

47 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen